Jahresabschlussprüfung mit Prüfung gemeinnütziger und öffentlich-rechtlicher Institutionen

Jahresabschlussprüfung

Die Jahresabschlussprüfung wird häufig als Ärgernis oder Störung der Betriebsabläufe aufgefasst. Unser Prüfungsansatz versteht die Abschlussprüfung als Dienstleistung für das geprüfte Unternehmen, um Abläufe zu optimieren, Fehlerquellen ausfindig zu machen und Prozesse zu implementieren.

Alle Rechnungslegungsstandards bieten Interpretationsspielräume, deren Auslegung durch das Unternehmen vertretbar und gut begründet sein muss. Wir sehen unsere Aufgabe darin, die Auffassung des Unternehmens zu hinterfragen und vertretbare und gut begründete Auffassungen zu stützen und mitzutragen. Unsere Aufgabe liegt nicht darin, eine fehlerfreie, aber diskutierbare Buchhaltung zu verwerfen.

Für Gesellschafter und Geschäftsführung stellt sich selten die Frage nach dem „ob“ der Prüfung, sondern eher nach der Auswahl der richtigen Prüfungsgesellschaft. Dabei muss entschieden werden, ob ein „Big Four“-Unternehmen mit großem Namen und entsprechender Wirkung bei den Kapitalgebern gewählt werden soll, oder eine kleinere Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, deren handelnde Personen auch persönlich und langfristig ohne den bei den großen Gesellschaften häufigen Personalwechsel zur Verfügung stehen.

Bei uns erhalten Sie persönliche Beratung mit dem Know-How der großen Prüfungsgesellschaften.

Prüfung öffentlich-rechtlicher Organisationen

Die Prüfung öffentlich-rechtlicher Institutionen, deren Besonderheiten sowie die Einhaltung des Haushaltsgrundsätzegesetzes und Satzungsvorgaben im Zusammenhang mit der Budgetplanung kennen wir aus unserer praktischen Tätigkeit und können diese im Rahmen der Prüfung öffentlich-rechtlicher Institutionen umsetzen. Dabei beraten wir auch bei Umstellungsfragen im Zusammenhang mit kameralistischen Buchhaltungen auf das System der Doppik und führen sowohl freiwillige als auch Pflichtprüfungen öffentlich-rechtlicher Unternehmungen durch, unabhängig davon, ob sie als Eigenbetriebe oder als Eigengesellschaften der öffentlichen Hand geführt werden.