Bewertungen

Die Notwendigkeit einer Bewertung eines Objekts kann sehr unterschiedliche Gründe haben, beispielsweise der Erwerb oder Verkauf oder die Umstrukturierung von Unternehmen oder Unternehmensteilen, die Vorbereitung oder Durchführung der Unternehmensnachfolge oder im Zusammenhang mit erbrechtlichen oder familienrechtlichen Fragen. Grundsätzlich stellt sich bei jeder Transaktion die vorhergehende Frage, welcher „faire“ Wert einem Objekt innewohnt sowie welcher Preis für das Objekt anzusetzen ist. Bezüglich der Antwort hierauf, haben verhandelnde Parteien in den seltensten Fällen übereinstimmende Vorstellungen. Bewertungsgutachten tragen maßgeblich dazu bei, dass neben der eigentlichen Wertfindung den Verhandlungsparteien auch eine individuelle Entscheidungsgrundlage geliefert werden kann.

Im Prozess der Preisfindung ist es daher von großer Wichtigkeit, alle Wertfaktoren, die nicht immer offensichtlich sind, zu identifizieren und transparent einzubeziehen. Auch Synergieeffekte oder nicht bilanzierte Werte wie Marken werden herangezogen. Die Bewertung immaterieller Vermögensgegenstände, insbesondere die Markenbewertung, ist ein wesentlicher Schwerpunkt unserer Tätigkeit. Dabei stellt die Markenbewertung sowohl im Falle des Erwerbs oder der Veräußerung vorhandener Marken, als auch bei der bilanziellen Gestaltung eine Möglichkeit mit erheblichem Spielraum für Unternehmen dar.

Je nach Anlass der Bewertung existieren unterschiedliche Bewertungsmethoden. Die Kohlhepp GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft ist mit den Besonderheiten der verschiedenen Bewertungsansätze vertraut und auf Bewertungsgutachten spezialisiert. Wir treten dabei sowohl als kritische Parteigutachter für die transparente Bewertung eines angemessenen Unternehmens- oder Teilunternehmenswertes auf als auch gegebenenfalls als Schiedsgutachter zur Feststellung eines neutralen Unternehmenswertes in Streitfällen.

Am Ende des Bewertungsprozesses können wir unseren Mandaten eine wohldurchdachte Lösung zum Entscheidungsproblem präsentieren, je nach Bedarf kann dies ein konkreter Wert oder eine Bandbreite von Werten sein.

Unternehmensbewertung

Bewertungsgutachten werden in verschiedenen Situationen des unternehmerischen Lebens benötigt. Sei es bei einem Erwerb von Unternehmen oder Unternehmensteilen, bei der beabsichtigten Veräußerung, bei der Vorbereitung oder Durchführung der Unternehmensnachfolge oder im Zusammenhang mit erbrechtlichen oder familienrechtlichen Fragen sind Unternehmen oder Unternehmensteile zu bewerten. Die Besonderheiten der verschiedenen Bewertungsansätze sind uns vertraut, wir treten dabei sowohl als kritische Parteigutachter für die transparente Bewertung eines angemessenen Unternehmens- oder Teilunternehmenswertes auf, als auch gegebenenfalls als Schiedsgutachter zur Feststellung eines neutralen Unternehmenswertes in Streitfällen.

Die Weiterentwicklung der Rechnungslegung von Trägern der gesetzlichen Sozialversicherung begleiten wir auch im Rahmen der berufsrechtlichen Vereinigungen und bereits seit 2006 durch die Veröffentlichung von Fachaufsätzen zu diesem Thema.

Markenbewertung

Die Bewertung immaterieller Vermögensgegenstände, insbesondere die Markenbewertung, ist ein wesentlicher Schwerpunkt unserer Tätigkeit. Wir arbeiten dabei eng mit erfahrenen Markenrechtsanwälten zusammen, die die rechtlichen Schutzdimensionen der entsprechenden Marken herausarbeiten können, soweit dies nicht bereits durch eigene Markenanwälte des Unternehmens geschehen ist. Dabei stellt die Markenbewertung sowohl im Falle des Erwerbs oder der Veräußerung vorhandener Marken, als auch bei der bilanziellen Gestaltung eine Möglichkeit mit erheblichem Spielraum für Unternehmen dar. Die entsprechenden Bewertungsmöglichkeiten unter Berücksichtigung der Anforderungen sämtlicher Bewertungsstandards (IDW S 5, ISO 10668, DIN PAS 1070) und bei Erfüllung nationaler und internationaler Rechnungslegungsvorschriften (HGB, IFRS, US-GAAP) können insbesondere Unternehmen des Mittelstandes zu wesentlichen Ratingverbesserungen verhelfen.

Die Änderungen durch das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG) und die internationalen Rechnungslegungsvorschriften (IAS/IFRS) haben der Frage der Bilanzierung von immateriellen Vermögenswerten einen wesentlichen Bedeutungsschub versetzt. Wir unterstützen Sie bei sämtlichen Fragestellungen im Hinblick auf die Aktivierung von immateriellen Vermögenswerten in der Bilanz sowie bei der Durchführung erforderlicher Werthaltigkeits- bzw. Impairment-Tests.

Immaterielle Vermögenswerte gewinnen auch für die Unternehmensfinanzierung zunehmend an Bedeutung. So können vor allem Marken und Patente bei Kreditaufnahmen, Rating-Optimierungen (Basel II) oder beabsichtigten Transaktionen von großem Wert für das Unternehmen sein. Insoweit stehen wir auch für Ihre Gespräche mit Finanzierungspartnern gerne zur Verfügung.

Immobilienbewertung

Immobilienbewertung kann für steuerliche und gesellschaftsrechtliche Vorgänge von elementarer Bedeutung sein. Gerade in den Zeiten steigender Immobilienpreise sind seriöse Bewertungen für alle unternehmerischen Entscheidungen elementar. Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung im Immobilienrecht und unserer Expertise als Wirtschaftsprüfer können wir – unter Beachtung berufsrechtlicher Standards, wie dem IDW S 10 – valide Bewertungsgutachten für jeden unternehmerischen Anlass entwickeln.

Die Immobilienbewertung unterstützt damit sowohl unsere sonstigen wirtschaftsprüferischen Tätigkeiten als auch die Beratungsleistungen der Kanzlei WEIDMANN Rechtsanwälte Steuerberater.